Volksbank Emstek eG blickt auf das Geschäftsjahr 2018 zurück

Volksbank zahlt insgesamt 122000 Euro an Mitglieder aus

Silberne Ehrennadel für Josef Wendeln

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 haben am Montagabend Vorstand und Aufsichtsrat der Volksbank Emstek eG bei ihrer gut besuchten Generalversammlung im Saal Backhaus zurückgeblickt.

Vorstand Andreas Langemeyer erläuterte den Jahresabschluss sowie den Lagebericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018. Mit dem Verlauf des Geschäftsjahres zeigte er sich zufrieden. Außerdem erläuterte Langemeyer die negativen Auswirkungen der langjährigen Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und wies auf die Probleme der Bankenregulierung hin. Die anfallenden Strafzinsen auf die bei der Bundesbank gehaltenen Einlagen kritisierte er besonders. Demgegenüber hob er die Vorteile der örtlichen Volksbank hervor.

Das Geld bleibt in der Region – für die Menschen in der Region“, so Langemeyer.

Das Vertrauen, dass die Mitglieder und Kunden in die Volksbank Emstek eG setzen, konnte Andreas Langemeyer anhand von Zahlen belegen. Die Kundenkredite stiegen um 3,6 Prozent auf 201,5 Millionen Euro, die Kundeneinlagen erhöhten sich um 7 Prozent auf 139,3 Millionen Euro. Das gesamte betreute Kundenvolumen der Volksbank Emstek eG beläuft sich auf 450 Millionen Euro.

Die Generalversammlung schloss sich dem Vorschlag des Vorstandes und Aufsichtsrates zur Zahlung einer Dividende in Höhe von 3,5 % an. Zusätzlich wird zur Dividende der VR-Mitglieder-Bonus gezahlt. Dies entspricht insgesamt einer durchschnittlichen Auszahlung von über sieben Prozent. Die gesamten Dividenden- und Bonuszahlungen an die Mitlieder belaufen sich auf 122000 Euro. Der Ausblick auf das Jahr 2019 ist aufgrund der weiterhin starken Investitionen im Wohnungsbau sehr positiv.

Vorstandsmitglied Thorsten Kaiser stellte den Prüfungsbericht des Genossenschaftsverbandes vor. Die Feststellung des Jahresabschlusses und die Verwendung des Jahresüberschusses erfolgten, wie auch die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands, einstimmig. Reiner kl. Holthaus stellte sich für eine mögliche Wiederwahl zur Verfügung, die von der Generalversammlung ebenfalls einstimmig bestätigt wurde. Somit gehört er weitere drei Jahre dem Kontrollgremium an.

Josef Wendeln gehört seit 25 Jahren zum Aufsichtsrat der Volksbank Emstek eG und erhielt dafür von Dieter Diener vom Genossenschaftsverband Weser-Ems die Ehrennadel in Silber überreicht.

Nachdem alle Regularien erledigt waren, sorgte Martin Schopps für einen gelungenen Abschluss des Abends. Der Humorist und Moderator ist hauptberuflich Lehrer, wodurch seine Redegewandtheit und Durchsetzungsvermögen für ihn zum Alltag gehören. Mit Witz und Charme referierte er über die Eigenheiten der Jugend und dem Leben in der Schule. Daher hatte er die Lacher auf seiner Seite.