Klaus-Dieter Mankus radelt für guten Zweck

Volksbanken aus den Kreisen Cloppenburg und Vechta spenden 2.000 Euro an krebskranke Kinder

Zwischen 65 und 90 Kilometern radelt Klaus-Dieter Mankus derzeit täglich in der Sommerhitze. Der 74-Jährige tourt bereits zum fünften Mal für einen guten Zweck mit seinem Fahrrad durch die Republik. Als ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Volksbank Modau eG sammelt er Spenden für den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar.
In diesem Jahr besucht Mankus mit seinem Rad – ohne elektrische Unterstützung! – die Volks- und Raiffeisenbanken in Niedersachen und Bremen. Seit letzter Woche ist der rüstige Rentner wieder unterwegs und legte auf seinem Drahtesel bereits rund 400 Kilometer zurück. 1.200 Kilometer Radfahren liegen noch vor ihm, bis er seine Tour Ende August beendet.
Am 06.August 2018 besuchte der Hobby-Radler die Volksbank in Emstek. Die Vertreter der Kreisarbeitsgemeinschaften der Volksbanken der Landkreise Vechta und Cloppenburg überreichten ihm dort symbolische Schecks im Wert von insgesamt 2.000 Euro.
„Gerne unterstützen wir diese gute Aktion“, erklären Benno Fangmann und Heinrich Flerlage von den Arbeitsgemeinschaften Vechta und Cloppenburg.
Getreu dem Motto der Genossenschaftsbanken „was wir alleine nicht schaffen, schaffen viele“ freut sich Mankus über die großzügige Unterstützung seiner hiesigen Berufskollegen.

 

v.l.n.r.:
Ludger Klövekorn, Volksbank Essen-Cappeln eG
Stefan Awick, Volksbank Bösel eG
Benno Fangmann, VR-Bank Dinklage-Steinfeld eG
Walter Tönnies, Volksbank Visbek eG
Reinhard Rehling, Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG
Klaus-Dieter Mankus, Ex-Vorstand der Volksbank Modau eG
Gerd Bahlmann, Volksbank Visbek eG
Egon Bregen, Volksbank Emstek eG
Heinrich Flerlage, Volksbank Lastrup eG
Harald Rösler, VR-Bank Dinklage-Steinfeld eG
Andreas Langemeyer, Volksbank Emstek eG
Günther Lanfermann, Raiffeisenbank Scharrel eG