Generalversammlung 2017

Kreditnachfrage ist weiter ungebrochen

Die andauernde Niedrigzinsphase, die überbordende Bürokratie und die Kosten für die Digitalisierung belasteten vor allem die mittelständischen Genossenschaftsbanken. Das sagte Axel Schwengels, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems, am Montagsabend auf der Generalversammlung der Volksbank Emstek eG im Saal Backhaus.
Dennoch seien die Genossenschaftsbanken der erfolgreichste und effizienteste Bankverbund Europas. Auch Bürgermeister Michael Fischer verwies in seinem Grußwort auf die Belastungen für die Gemeinde aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase und dankte der Bank für die Unterstützung der örtlichen Unternehmen bei geplanten Investitionen.

Vorstandsmitglied Egon Bregen betonte bei der Vorstellung des Jahresabschlusses und des Lageberichts für das Geschäftsjahr 2016, das trotz des niedrigen Zinsniveaus ein zufriedenstellendes Betriebsergebnis erzielt werden konnte. Ende des Jahres 2016 zählte die Volksbank Emstek eG 4055 Mitglieder. Die Kundenkredite sind vor allem aufgrund der hohen Nachfrage nach Wohnungsbaufinanzierungen sowie Krediten für die Landwirtschaft und Unternehmen um über acht Prozentpunkte gestiegen. Der Gesamtbestand der Kundenkredite wuchs auf 186,5 Millionen Euro. Auch für das Jahr 2017 rechnet der Vorstand der Bank mit einer guten Investitionstätigkeit vor allem in den Wohnungsbau.

Die Mitgliederversammlung stimmte dafür, dass vom erzielten Bilanzgewinn in Höhe von rund 405.000 Euro eine Dividende von 3,5% auf das eingezahlte Geschäftsguthaben gezahlt wird. Zusätzlich gibt es noch den VR-Mitglieder-Bonus. Dividende und VR-Mitglieder-Bonus ergeben zusammen eine durchschnittliche Vergütung von über 7,0% für die Mitglieder, betonte Bregen.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung mit einer Enthaltung entlastet. Aufsichtsratmitglied Josef Kläne schied satzungsgemäß aus und wurde von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt.

Vorstandsmitglied Andreas Langemeyer machte den Mitgliedern deutlich, dass die Volksbank Emstek eG auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung "die moderne Bank vor Ort" bleibe.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Generalversammlung informierte Rechtsanwalt und Notar Herbert Hauke aus Cloppenburg über das Erbrecht.