4057 Mitglieder - 200 Millionen Euro Bilanzsumme

Volksbank Emstek eG blickt optimistisch in die Zukunft

Am 20. Juni 2016 blickten die Vorstände Andreas Langemeyer und Egon Bregen gemeinsam mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates Josef Kläne, Reiner kl. Holthaus und Josef Wendeln auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 im Saal Backhaus zurück.

Die andauernde Niedrigzinsphase belastete vor allem den Mittelstand sowie die mittelständischen Genossenschaftsbanken.

Dennoch zog Vorstandsmitglied Egon Bregen positive Bilanz und blickte optimistisch auf die wirtschaftliche Entwicklung für das Geschäftsjahr 2016.

Bei der gut besuchten Veranstaltung gab Egon Bregen einen Bericht über das vergangene Geschäftsjahr und betonte, die Bilanzsumme habe erstmals die 200 Millionen Euro-Grenze überschritten.

Die Mitglieder beschlossen, dass von dem Bilanzgewinn eine Dividende in Höhe von 3,5 % ausgeschüttet werden. Somit ergibt sich eine Ausschüttung in Höhe von 120.000 Euro als Dividende und Boni. „Die Dividende liegt somit sehr deutlich über dem allgemeinen Zinsniveau“, so Bregen.

Für 2016 rechnet die Bankspitze wieder mit verhaltener Investitionstätigkeit. Nur beim Wohnungsbau erwartet Bregen einen Anstieg. Außerdem verwies er darauf, dass die Kunden bei der aktuellen Zinsentwicklung auf sichere Anlagen und relativ kurze Laufzeiten setzten.

Vorstand Andreas Langemeyer präsentierte neben dem Prüfungsbericht auch das neue Leitbild der Volksbank. Außerdem stellte er die Mitarbeiter sowie ihre Tätigkeiten vor, und dankte für ihren Einsatz.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde Aufsichtsrat Reiner kl. Holthaus einstimmig wiedergewählt.

Nach dem offiziellen Teil wurde den Mitgliedern noch eine tolle Show geboten.

Zu Gast war Bauchredner „Willi & Claus“, der alle Besucher zum Lachen brachte.