Einladung zu unserem Vortragsabend

Plötzlich Pflegefall - was kann ich tun?

„Wenn mir was passiert, was passiert dann mit mir? - Wie soll es dann weitergehen? - Ich möchte Niemandem zur Last fallen.“ und „Wer soll und muss dann über mich entscheiden.“ – Diese und andere Gedanken beschäftigen so manchen Bürger.


Häufig müssen die erwachsenen Kinder für ihre Eltern entscheiden, wie die Pflege organisiert und finanziert wird. Nicht selten werden sie für die anfallenden Kosten zur Kasse gebeten. Egal, ob Sie heute „Eltern“ oder „erwachsenes Kind“ sind – die private Pflegevorsorge ist wichtiger denn je! Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie umfassende Informationen zu diesen Themen und darüber hinaus auch über wichtige rechtliche Fragen zur richtigen Erstellung eines Testamentes sowie einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Montag, den 21. November 2016 um 19:00 Uhr, (bereits ausgebucht!)

Montag, den 28. November 2016 um 19:00 Uhr,

Halener Str. 2, Emstek (Wohn- und Geschäftshaus) 1. OG


Anmeldungen ab sofort unter Telefon: 04473-809 28 oder Online (unten auf dieser Seite)
(maximale Teilnehmerzahl: 50 Personen)

Vortragsübersicht:

Vortrag: Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung
Referent: Rechtsanwalt und Notar Herbert Hauke (Fachanwalt  für  Erbrecht)

Vortrag: Was tun, wenn es ganz alleine nicht mehr geht?
Referentin: Heidi Pundsack ( Cura  Vitalis ) Examinierte Altenpflegerin

Vortrag:  Wie kann ich vorsorgen?
Referent: Axel Genz ( R+V Versicherung) Sonderbeauftragter Krankenversicherung

Jetzt hier anmelden...

  1. Jetzt hier anmelden!
  2. Anmeldung abschicken!
Jetzt hier anmelden!