Mitglieder und Gemeinde profitieren – Beteiligung am Gewinn für alle !

Volksbank Emstek eG verkündet positives Ergebnis

Am 21. September 2015 blickten die Vorstände Andreas Langemeyer und Egon Bregen gemeinsam mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates Josef Kläne, Reiner kl. Holthaus und Josef Wendeln auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 im Saal Backhaus zurück.

Gleich zu Beginn seines Vortrages kritisierte Vorstandsmitglied Egon Bregen die zunehmende Bürokratie, welche sich vor allem auf die kleineren Banken und den Mittelstand auswirke.

„Dabei ist gerade der Mittelstand, zu dem auch die Genossenschaftsbanken zählen, das Rückgrat der deutschen Wirtschaft“, so Bregen.

Im Laufe der Generalversammlung wurde sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat einstimmig entlastet. Turnusgemäß schied Aufsichtsratsmitglieder Josef Wendeln aus seinem Amt aus. Die Wiederwahl wurde einstimmig beschlossen.

Mit Blick auf die Zahlen für 2014 erwarten die Vorstandsmitglieder eine geringe Steigerung von Kundenkrediten. Dennoch sei der Bestand um 2 % auf 171 Millionen Euro gestiegen.

Ebenfalls einen Anstieg verzeichneten die Kundeneinlagen. Diese stiegen um 1% auf 106 Millionen Euro.

Im Geschäftsjahr 2014 hat die Volksbank Emstek eG einen Bilanzgewinn von 400.000 € erwirtschaftet. Die 4052 Mitglieder erhalten hiervon eine Dividende von 3,5 % zuzüglich einem Bonus nach dem VR-Mitgliederprogramm. Der Beschluss der Ausschüttung wurde einstimmig verabschiedet.

Doch nicht nur die Mitglieder profitierten von dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2014, denn die Volksbank Emstek eG ist ein wichtiger Förderer der Region! Sowohl den Büchereien, als auch den Sportvereine und gemeinnützigen Organisationen flossen Geld zu. Insgesamt bekam die Gemeinde Emstek 1,5 Millionen Euro.